Still

Ich lebe fern von dir,
wo das Land flach wird,
wo ein Fluss ist
im Spiegel der Wolken.
Wenn Worte im Flug sind,
vom Himmel her fallen,
liegt dein Herz bei mir
und schlägt
so still.

 

© Friederike Hermanni, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s