Der Solitär

Sie ist ein Solitär,
geschliffen und gefasst
nach all den Jahren.
Glücklich allein
auf ihrem Kissen aus Samt.

Doch manchmal ist da einer,
der schenkt ihr sein Gesicht,
der  nimmt sie an die Hand,
und der Stein
verliert die Fassung.

Ah, so kann es sein!
Die schöne Welt
der Einsamkeit zerbricht,
und was ihr bleibt
sind Scherben.

Ein Glück!

 

© Friederike Hermanni, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s