Das Mahl

Das Glück ist nicht gekommen,
um unsere Angst zu speisen,
dass wir es nicht verdienen.
Wir dürfen es trinken,
uns daran gütlich tun.
Wir müssen es nicht bezahlen.

 

© Friederike Hermanni, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s